Andy Warhol

Inhalt

Info

Andy Warhol (*1928; †1987) ist wohl der bekannteste Vertreter der amerikanischen Pop Art. Seine Werke sind heute in fast allen renommierten Sammlungen der modernen Kunst vertreten und wurden in unzähligen internationalen Ausstellungen gezeigt. Die Galerie Klüser repräsentiert Warhol seit 1980 und arbeitet noch heute mit seinen Werken. Zudem veröffentlichte Bernd Klüser einige große Serien des Künstlers (Gemälde und Drucke), wie die Joseph Beuys Porträts, die Details of Renaissance Paintings oder die Lenin-Serie. Warhol, der in Pittsburgh Gebrauchsgrafik studierte, hatte sich anfangs in New York als Grafiker und Illustrator einen Namen gemacht. Erst ab den 60ern wird er auch als Künstler bekannt. Im Siebdruckverfahren vervielfältigt er auf Leinwand Porträts und Motive aus den Massenmedien, der Werbung und der Kunst. Dabei verändert er durch Schablonendruck, kontrastreiche Farbkompositionen und Vergrößerung die Vorlage, sodass das kommerzielle Bild zum Kunstwerk erhöht wird. Die Technik und die serielle Reproduktion bleiben dennoch der Wahrnehmung und Herstellung des Massenmediums verhaftet. In diesem Sinne gründete er 1962 unter dem Namen „The Factory“ sein Großraumatelier in Manhattan. Zur gleichen Zeit umgab er sich mit vielen Künstlern und Schauspielern mit denen er Filme produzierte, die unter anderem kuriose Alltagsszenen zeigen und Hollywoods Starkult hinterfragen, wie zum Beispiel „Tarzan and Jane Regained, Sort of…“ (1964). Mit dem Magazin „Interview“ gründete Warhol Ende der 60er sein eigenes Massenmedium, welches immer noch in Anlehnung an Warhol monatlich erscheint.

Publikationen

Biografie

* 1928, Pittsburgh, Pennsylvania, USA, † 1987 in New York City, New York, USA. Andy Warhol wurde als Andrew Warhola geboren. Galerie Klüser arbeitete mit Andy Warhol, von 1980 bis zu seinem Tod 1987, zusammen und repräsentiert den Künstler bis heute.

Biografie

 
1945-49Carnegie Institute of Technology, Pittsburgh, Major: Pictorial Design
1962Founder of the Factory
1969Founder of the “Interview” Magazine
1978School of Visual Arts (SVA), New York City, New York, USA

Ausgewählte Ausstellungen in Galerie Klüser und Klüser 2

 
2020IL MONDO UMANO, Gruppenausstellung
2018IL MONDO BOTANICO, Gruppenausstellung
PAINTINGS & WORKS ON PAPER, Einzelausstellung
2016JUST BLACK AND WHITE, Gruppenausstellung
2010PAINTINGS AND COLLAGES, Einzelausstellung
PRINTS, Einzelausstellung
2007DRAWINGS, Gruppenausstellung
2006PORTRAITS OF ARTISTS, Gruppenausstellung
2002PRINTS 1966-1986, Einzelausstellung
1998SELECTED WORKS, Einzelausstellung
19977 AMERIKANER, Einzelausstellung
19938 AMERIKANISCHE KÜNSTLER, Gruppenausstellung
1987LENIN, Einzelausstellung

Ausgewählte Einzelausstellungen

 
2020ANDY WARHOL EXHIBITS – A GLITTERING ALTERNATIVE, mumoc, Wien, Österreich
ANDY WARHOL, Tate Modern, London, UK
2018/19ANDY WARHOL – FROM A TO B AND BACK AGAIN, Whitney Museum of American Art, New York, USA
WARHOL 1968, Moderna Museet, Stockholm, Schweden
2018WARHOL, MECHANICAL ART, Museo Picasso Málaga, Spanien
ADMAN, WARHOL BEFORE POP, The Andy Warhol Museum, Pittsburgh, USA
2017ANDY WARHOL: STARS OF THE SILVER SCREEN, The Andy Warhol Museum, Pittsburgh, USA
ADMAN, WARHOL BEFORE POP, Art Gallery NSF, Sydney, Australien
SIXTY LAST SUPPERS, Museo del Novecento, Milano, Italien
2016ANDY WARHOL / AI WEIWEI, The Andy Warhol Museum, Pittsburgh, USA
2015WARHOL BY THE BOOK, The Andy Warhol Museum, Pittsburgh, USA
YES!YES!YES! WARHOLMANIA IN MUNICH, Museum Brandhorst, München, Deutschland
2014ANDY WARHOL’S 13 MOST WANTED MEN AND THE 1964 WORLD’S FAIR, Queens Museum of Art, New York, USA
2013POP,POWER AND POLITICS, The Scottish Parliament, Edinburgh, Schottland
2010WARHOL AFTER MUNCH, Louisiana Museum of Modern Art, Humblebæk, Dänemark
2009WARHOL LIVE, The Andy Warhol Museum, Pittsburg, USA
ANDY WARHOL, The Museum Chang Kai-Sek Memorial Hall, Taipei, Taiwan, China
2008WARHOL LIVE, Montreal Museum of Fine Arts, Montreal, Kanada
ANDY WARHOL RETROSPECTIVE, Queensland Art Gallery, Brisbane, Australien
2007ANDY WARHOL, Taipei Fine Arts Museum, Japan
ANDY WARHOL’S DREAM AMERICA, Toledo Museum of Art, Ohio, USA
2005ANDY WARHOL, Museum of Modern Art, Sao Paulo, Brasilien
ANDY WARHOL, Museum of Modern Art, Lyon, Frankreich
SELF PORTRAITS, Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh, Schottland
2001/02WARHOL, Neue Nationalgalerie, Berlin, Deutschland; Tate Modern London, UK; Museum of Contemporary Art, Los Angeles, USA

Sammlungen

The Metropolitan Museum of Art, New York, USA
The Guggenheim, New York, USA
Walker Art Center, Minneapolis, USA
MoMA, Museum of Modern Art, New York, USA
Museum Brandhorst, München, Deutschland
The Tate, London, UK
The Andy Warhol Museum, Pittsburgh, USA
Daimler Art Collection, Stuttgart, Deutschland
The Whitney Museum of American Art, New York, USA und weitere

Newsletter abonnieren

Galerie Klüser Künstler*innen Kunstwerke Ausstellungen
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.