Natalia Załuska

FORMS OF ALTERATION, ANALOGUE OBJECTS

31. Mai - 30. Juli 2022

Galerie Klüser

Eröffnung: 31. Mai 2022, 18 - 21 Uhr, Georgenstraße 15

In ihrer Arbeit erkundet Natalia Załuska (* 1984) von Beginn an mögliche Spannungsfelder zwischen Sichtbarem und Verborgenem, zwischen der Zweidimensionalität der Malerei auf Leinwand und der Dreidimensionalität collagierter Schichten. Auch ihre neuesten Werke setzen die Suche nach dem Verborgenen fort und beschreiten somit neue Wege der Dreidimensionalität:
Natalia Zaluska Kunstwerk

Über die Künstlerin

Natalia Załuska konstruiert ihre von Klarheit und Reduktion bestimmten Werke durch den Einsatz verschiedener Materialien, die sie mittels unterschiedlicher Techniken präzise zu einem geometrischen Formenspiel zusammenfügt. Stets auf der Grundform des Rechtecks basierend entstehen so aus Leinwand und Karton, Acryl und Bleistift vielschichtige monochrome Collagen. Die 1984 in Krakau, Polen geborene Künstlerin faltet, reißt oder schneidet Materialien und ordnet sie zu einem Gefüge, dessen durchbrochene Oberfläche zu neuen Perspektiven auffordert.

Publikationen

Newsletter abonnieren

Galerie Klüser Künstler*innen Kunstwerke Ausstellungen
Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.